Onyx River Sheltie
Onyx River Sheltie

Vorarlberg

 

Teil 1 zu Tourenbeschreibung Kaltenberghütte

 

Unsere erste Wanderung in Vorarlberg führte uns zum Panoramaweg über dem Klostertal.

Geplant war der Aufstieg zur #kaltenberghütte

Dafür hat man verschiedene Möglichkeiten. Wir entschieden uns für den Rundwanderweg von Stuben aus.

Am Ortsrand befindet sich ein großer Parkplatz (kostenfrei).

Wir überqueren zuerst den Rauzbach und gehen ein Stück dem Bach entlang auf dem Jakobsweg in Richtung Langen bis wir nach links den weiß rot weißen Markierungen zur Kaltenberghütte folgen.

Der Weg windet sich durch Farne und Buschvegetation nach oben. Wir steigen schnell einige Höhenmeter hinauf und erreichen nach kurzer Zeit den kleinen Stubner See.

Der Weg verläuft von dort aus weniger steil weiter und wir kommen zu wundervollen Bergweiden und können einen entspannten Blick auf das idyllisch gelegene Klostertal werfen. Umgeben von grünen Bergweiden und prächtigen Gebirgsmassiv setzen wir unsere Wanderung fort und können von weiten schon einen Blick auf die Fahnen der Kaltenberghütte erhaschen. Wir wandern durch ausgedehnte Alpenrosenfelder und erreichen nach ca. 2 Stunden die Alpenvereinshütte. Die Sicht auf Burtschakopf, Zimba und Schesaplana mit ihren leuchtenden Gletscher ist hervorragend. Wir gehen die Weide nach oben und kommen zu einem weiteren kleinen See. Die Spiegelung der Berge ist einfach atemberaubend.

Auf den Weiden stehen zu unserer Überraschung Pferde. Die Tiere können sich dort frei bewegen und wir nützten die Gelegenheit gleich für ein spontanes Fotoshooting. Die strahlenden Berge und fruchtbaren Weiden gepaart mit stolzen Pferden gibt einem ganz kraftvolle und besondere Momente.

Eigentlich wäre hier die geplante Wanderung zu Ende, aber wir wollten unbedingt noch höher hinauf, da der Fernblick einfach zauberhaft war.

Weiter geht’s im Teil 2

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Daniela Schmid